Rezension: McFly – The Heart Never Lies

Also, mit dieser Single haben sich die vier hochtalentierten Jungs aus England wiedereinmal selbst übertroffen!

Beginnend mit ein paar melancholischen Klavierakkorden und Toms ruhiger Stimme schafft es eine perfekte Träumstimmung. Die Gitarren setzten zur zweiten Strophe ein, zunächst auch noch sehr ruhig, jedoch wirk Dannys Stimme schon etwas intensiver, nach und nach baut sich so eine gewaltige Spannung auf, die Danny auch wunderbar durch ein kraftvolles „Whoa-a-a-a-a“ aufzulösen vermag. Noch ein paar intensivere Zeilen, bevor Tom ruhiger wird, doch sofort baut er wieder diese Spannung auf, ein etwas ruhigeres „Whoa-a-a-a-a“, schließlich das krönende, kraftvoll zweistimmige Ende:

„Because the heart never lies!
‚cause the heart never lies!
Because the heart never lies!“

Doch haben sich die vier hier nicht nur musikalisch gesteigert, auch der Text ist ein Meisterstück! Als ich ihn las, konnte ich nicht anders als gerührt lächeln. Anders als in älteren Stücken, wo es bloß immer hieß: „Ich bin nicht gut genug für sie“, „Sie hat mich verlassen“ oder „Sie hat einen Freund“ heißt es nun:

„But we are the lovers
If you don’t believe me
Then just look into my eyes
‚cause the heart never lies“
„Wir sind die Liebenden
Wenn du mir nicht glaubst
Dann schau mir bloß in die Augen
Weil das Herz niemals lügt“

„If you want to fight
I’ll stand right beside you
The day that you fall
I’ll be right behind you“
„Wenn du kämpfen möchtest
Werde ich rechts neben dir stehen
An dem Tag an dem du fällst
Werde ich direkt hinter dir sein“

„Another year over
And we’re still together
It’s not always easy
But I’m here forever“
„Ein Jahr ist vorüber
Und wir sind immer noch zusammen
Es ist nicht immer einfach
Aber ich bin für immer da“

Auch der Clip hat diese Entwickung mitgemacht. Anders als sonst ist diesmal kein humoristischer Aspekt eingebaut worden. Man sieht immer abwechselnd die vier Jungs im strömenden Regen ihren Song spielen und Szenen einer tragischen Liebesgeschichte, welche einen Streit und die Versöhnung kurz vor einem unglücklichen Tode beinhaltet.

Alles in allem mehr als nur gelungen, es ist einmalig, was diese vier sehr jungen Musiker auf die Beine gestellt haben und wie sie sich bereits weiterentwickelt haben.

Ans Herz legen kann ich dieses Stück auf jeden Fall allen, sich im Bereich ‚Rock‘ und ‚Pop‘ beheimatet fühlen und auch mal gerne eine Rock-Ballade einschalten, die Augen schließen, träumen, sich forttragen lassen. Aber auch Menschen, die sich normalerweise nicht im Gefilde des ‚Pop-Rocks‘ beheimatet fühlen ist die Single zu empfehlen, so höre ich z.B. eher mal Punk und Alternative und bin absolut kein aktiver Hörer von Busted, V, Kelly Clarkson und ähnlichen Künstlern^_^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s