Leser-Aktion: das Beusch von Cunning Snake

2_beusch_cunning-snake

Mein Beusch ist ungefähr so groß wie ein Tennisball, rund und flauschig.

Und aus irgendeinem unerfindlichen Grund knatschrosa!

Es hat überall kleine Poren, die in der Nacht leuchten.

Die Poren verbergen allerdings noch ein anderes Geheimnis:

Wenn man das Beusch ganz dicht ans Ohr hält (ähnlich wie mit den großen Meeres-Muscheln), hört man ganz leise, atmosphärische Musik, eine Art vollendet harmonische 12-Ton-Musik. Man bekommt beim Zuhören das Gefühl, als würde man schwerelos im Raum schweben. Wenn man dieser Musik allerdings zu lange zuhört, kann es passieren, dass man in eine seelige Ohnmacht hinüberdämmert, aus der man frühestens nach drei Stunden wieder erwacht. Dieses Erwachen ist dann stets begleitet von einer unerklärlichen und sehr tiefen Traurigkeit.

[zur Leser-Aktion]

Advertisements

Ein Gedanke zu „Leser-Aktion: das Beusch von Cunning Snake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s