Das Beusch – Teil 22

Die Stadt selbst war wie ausgestorben. Doch je näher die beiden Freunde an den Stadtrand kamen, desto mehr Geräusche freudigen Treibens hörten sie: Da war ein buntes Raunen, Fiepen, Quieken, Kichern und noch mehr Geräusche die die bunte Einwohnerschaft von Oschatz im Gespräch hervorzubringen vermag.

Als Lara-Sophie und das Hüpfmeerschweinchen das letzte Haus hinter sich gelassen Weiterlesen

Advertisements

Das Beusch – Teil 18

Inhaltsverzeichnis

Nun war das kleine Hüpfmeerschweinchen hellwach.

“Ja? Woher?”

“Von hier! Hier hat es eben auch gebebt! Es fühlte sich genauso an wie oben, in Oschatz. Doch als ich zu den Wachen lief, blieben die ganz ruhig. Sie meinte, ich sollte mir keine Sorgen machen, denn wenn sie etwas sprengen, Weiterlesen

Das Beusch – Teil 15

Inhaltsverzeichnis

Die beiden Ebendeswegen nickten langsam, doch als das fremde Wesen noch nicht reagierte, meinten sie irgendwann: „Ja.“

Es nickte bedächtig. „Beschreibt es mir.“

Die beiden schauten sich kurz an, dann fing das Gescheckte, mit der hohen Stimme , an: „Nun, es ist groß. Und entsprechend schwer. Ebendeswegen mussten wir es mit  Weiterlesen

Das Beusch – Teil 14

Inhaltsverzeichnis

Ein kühler Windzug. Sie öffnet die Augen und schaut über ein Meer, dessen immer wieder kehrende Wogen das Gefühl von Unendlichkeit vermitteln. Ihre Eltern rufen ihren Namen. Sie dreht sich um und schaut ihnen direkt in die Augen. Die Mutter hat sich hingekniet und streckt lächelnd die Arme aus. Der Vater steht freudestrahlend neben ihr, seine Hand ruht auf ihrer Schulter. Doch langsam verändern sich die Gesichtszüge. Das Lächeln ebbt ab, Weiterlesen

Das Beusch – Teil 10

Inhaltsverzeichnis

„Kommst du?“, fragte er dann.

Dies riss Lara-Sophie aus ihren Träumereien. „Was? … Äh, ja…  ja!“ Sie raffte sich auf und ging weiter, jedoch immer mit einem Blick auf das Meer aus Sonnenuntergangswölkchen.

„Du, sag mal…“, fragte sie zögerlich, „was ist das hier eigentlich?“ Weiterlesen