Das Beusch – Teil 14

Inhaltsverzeichnis

Ein kühler Windzug. Sie öffnet die Augen und schaut über ein Meer, dessen immer wieder kehrende Wogen das Gefühl von Unendlichkeit vermitteln. Ihre Eltern rufen ihren Namen. Sie dreht sich um und schaut ihnen direkt in die Augen. Die Mutter hat sich hingekniet und streckt lächelnd die Arme aus. Der Vater steht freudestrahlend neben ihr, seine Hand ruht auf ihrer Schulter. Doch langsam verändern sich die Gesichtszüge. Das Lächeln ebbt ab, Weiterlesen

Blaue Augen – Ein Gedankenspiel

zu „Braune Augen“

Mit einem eleganten Kopfsprung verschwindet sie im kühlen Nass. Alles um sie herum verschwimmt, fängt an sich zu drehen und zu tanzen. Sie gleitet schwerelos durch die azurenen Wogen, umspielt von Luftbläschen, die sich schließlich den Weg nach oben suchen. Hinauf, wo eine leichte Brise den weißen Sand verweht, wo sich Palmen deutlich vom leuchtenden, klaren Himmel absetzen, wo die Sonne hoch oben am Zenit steht und Weiterlesen